Änderung der endpoint value Berechnung für Histogramme seit Oracle 11.2.0.4

Jonathan Lewis und vor ihm bereits Franck Pachot haben zuletzt darauf hingewiesen, dass in 11.2.0.4 eine Änderung der Berechnung der endpoint values für Histogramme von char und nchar (nicht aber varchar2 und nvarchar2) Spalten eingeführt wurde, die eine Neuerzeugung entsprechender Histogramme nach einem Upgrade von einer früheren Version erforderlich macht, da sich sonst recht bizarre costing-Effekte ergeben.

In Francks Test existiert eine Spalte mit den beiden Werten 'Y' und 'N', die massive (more...)

Granularität der SCN

Ich mache es mir immer leichter mit meinen Blog-Einträgen: diesmal beschränke ich mich auf einen Link zu einem Artikel von Frits Hoogland und zitiere dann einfach die dort gelieferte Zusammenfassung:
Changes in the database are synchronised by system change numbers, also known as SCNs. SCNs are the way Oracle serialises changes to data. However, this post shows that the Oracle engine tries to maximise the number of changes inside a SCN, and as such a (more...)

dbms_redefinition und deterministische Funktionen

Vor längerer Zeit war ich hier zum Ergebnis gekommen, dass rdbms_redefinition für komplexere Umbaumaßnahmen nicht verwendbar ist, weil man im Mapping keine komplexere Join-Logik oder Subselects unterbringen kann. Jetzt habe ich bei Connor McDonald gesehen, wie man es richtig macht: statt eines Joins  kann man im col_mapping eine deterministische Funktion unterbringen - und damit wird das Package noch mal deutlich interessanter.

Delta-Bestimmung mit Oracle

Dani Schnider hat vor einigen Wochen einen schönen Artikel veröffentlicht, in dem er verschiedene Möglichkeiten zur Bestimmung von Datenänderungen zwischen Quellsystem und Data Warehouse erläutert. Grundsätzlich kann in solchen Fällen ein Full (oder Left) Outer Join verwendet werden, der die Daten aus Quelle und Ziel miteinander abgleicht, und dabei gibt es drei relevante Fälle:
  • ein Datensatz existiert nur in der Quelle und nicht im Ziel: demnach wurde er neu erzeugt und muss im Ziel ergänzt (more...)

Cost Based Optimizer-Grundlagen

Randolf Geist, dessen englischsprachige Artikel ich hier gerne exzerpiere, hat für die Zeitschrift "Informatik Aktuell" einen Beitrag Cost Based Optimizer: Grundlagen – mit Update für Oracle 12c geschrieben. Dem aufmerksamen Leser ist jetzt vielleicht schon aufgefallen, dass Zeitschrift und Artikel offenbar deutschsprachig sind. Das einziges, was ich dazu ergänzen möchte, ist, dass ich den Artikel für eine der besten einführenden Zusammenfassungen zum Thema halte, die ich bisher gelesen habe - und mir fällt nichts Vergleichbares (more...)

Angemessene Indexgröße

Für All Things Oracle hat Jonathan Lewis vor einigen Wochen einen Artikel geschrieben, in dem er erläutert, wie man die angemessene Größe eines B*Tree Index bestimmen kann. Darin geht er davon aus, dass ein stabiler B*Tree Index in der Regel etwa 70% des verfügbaren Speichers in den Leaf-Blocks auslastet, während etwa 30% freier Speicher in den Leaf-Blocks verfügbar bleibt. Unter dieser Voraussetzung ist es möglich eine grobe Abschätzung zu geben, wie groß ein Index in (more...)

OTN Appreciation Day: Instrumentation

And now to something completely different: an entry in english. Some days ago Tim Hall suggested the introduction of an "OTN Appreciation Day" (did I miss some important letters?):
So taking that as the basis, and considering OTN is all about community, I figured it would be fun if we got as many people as possible to write a small blog post about their favourite Oracle feature and we all post them on the (more...)